1500 Pinguins-Fans sehen knappe Niederlage

29. Januar 2017

Die Fischtown Pinguins lieferten den Kölner Haien ein packendes Spiel, musste in der DEL aber die dritte knappe Niederlage in Folge einstecken. Vor 15117 Fans in Köln unterlagen die Bremerhavener mit 2:3.

1500 Fans begleiten die Pinguins nach Köln

Die Pinguins wurden von so vielen Fans unterstützt wie noch nie bei einem Auswärtsspiel. 1303 Bremerhavener Anhänger fuhren mit zwei Sonderzügen nach Köln, weitere 200 privat. In den Zügen und auf den Rängen der riesigen Lanxess-Arena machten sie mächtig Stimmung.

Torjäger Jack Combs schießt die Pinguins in Führung

Die Kölner hatten mit den Bremerhavenern noch eine Rechnung offen. Gleich mit 6:0 hatten die Pinguins die Haie am 30. Dezember vom Eis gefegt. Doch die Pinguins hielten dagegen und gestalteten das Spiel offen. Kölns Frederik Eriksson mit einem Pfostenschuss und Jeremy Welsh auf der anderen Seite hatten die ersten Chancen. Torjäger Jack Combs brachte die Pinguins 1:0 in Führung, als er einen Schuss von Rob Bordson ins Tor ablenkte (16.). Köln antwortete mit Härte. Patrick Hager bekam nach einem Check gegen den Kopf von Atte Pentikäinen eine Spieldauer-Strafe. Der Finne konnte nicht weiterspielen, ebenso wie Ross Mauermann, der im ersten Drittel ebenfalls wegen eines Checks gegen den Kopf ausfiel.

Kölner Haie gleichen im Powerplay aus

Im Mitteldrittel hatte Jordan Owens die Riesenchance zum 2:0, doch Haie-Torwart Gustaf Wesslau hielt. Danach kam Köln immer mehr auf. Pinguins-Torhüter Jerry Kuhn rettete zweimal großartig gegen Johannes Salmonsson und Nico Krämmer. In ihrem ersten Powerplay glichen die Kölner zum 1:1 aus (38.), als Ryan Jones einen Schuss von Christian Ehrhoff ins Tor abfälschte.

Lalonde entscheidet das Spiel zugunsten der Kölner

Köln machte zu Beginn des Schlussabschnitts Dampf. Die Haie wollten das Spiel unbedingt drehen, und das gelang ihnen auch. Kai Hospelt traf in der 44. Minute zum 2:1. Die Pinguins zeigten große Moral und schlugen zurück. Im Powerplay traf Jason Bast zum 2:2 (55.). Doch die Kölner schlugen ihrerseits im Powerplay zu, Shawn Lalonde markierte in der 57. Minute das 3:2 und entschied damit das Spiel zugunsten der Kölner.

 

Der Beitrag 1500 Pinguins-Fans sehen knappe Niederlage erschien zuerst auf nord24.

Folge uns bei WhatsApp

Liveticker

Fischtown Pinguins Liveticker

Medienpartner

Medienpartner

Besucht uns auf Facebook

Besuche uns auf Facebook

Folgt uns auf Twitter

Besuche uns auf Facebook

Seid auf YouTube ganz nah dran

Unsere Partner