Fischtown Pinguins beobachten jetzt die Playoffs in der DEL 2

381_0008_1044647_40ingolstadt3-fecf9afeeeff4a11b7a067dcee45ad6d4b7842f6
21. März 2017

Bei den Fischtown Pinguins herrscht auch knapp eine Woche nach dem Aus im Playoff-Viertelfinale der DEL noch Hochbetrieb. Im Büro von Geschäftsführer Hauke Hasselbring müssen nach Saisonende etliche Dinge abgearbeitet werden. Außerdem gab es am Montagabend ein internes Abschlussessen.

Gemeinsames Essen auf der „Hansa“

Spieler, Betreuer, Trainer und Funktionäre trafen sich auf dem Salondampfer „Hansa“ im Schaufenster Fischereihafen. In lockerer Runde genoss die Pinguins-Familie einen gemütlichen Abend. Nicht dabei waren Brock Hooton und Ross Mauermann.

Ross Mauermann ist aus privaten Gründen vorzeitig in die USA geflogen

Hooton feierte gestern seinen 34. Geburtstag. Und den verbrachte er bereits in Kanada. „Das hatte er sich gewünscht“, sagte Pinguins-Teammanager Alfred Prey. US-Boy Mauermann ist ebenfalls schon über den großen Teich geflogen – allerdings früher als gedacht. Prey: „Bei Ross liegt das an privaten Gründen. Er wollte eigentlich später fliegen.“ Zur neuen Saison sind Hooton und Mauermann dann wieder im Pinguins-Trikot zu sehen. Anfang August werden sie sie zur Saisonvorbereitung an der Unterweser erwartet.

Scouting-Tour beginnt am Freitag

Für Trainer Thomas Popiesch sowie die beiden Manager Prey und Hasselbring beginnt Ende der Woche das Scouting. Sie wollen sich in der DEL 2 nach Verstärkungen umschauen. Im Unterhaus der DEL laufen aktuell die Playoffs. Wohin es das Trio verschlägt, ist unbekannt. Die Pinguins wollen sich nicht in die Karten schauen lassen.

Der Beitrag Fischtown Pinguins beobachten jetzt die Playoffs in der DEL 2 erschien zuerst auf nord24.

Liveticker

Fischtown Pinguins Liveticker

Medienpartner

Medienpartner

Besucht uns auf Facebook

Besuche uns auf Facebook

Folgt uns auf Twitter

Besuche uns auf Facebook

Seid auf YouTube ganz nah dran

Unsere Partner