Fischtown Pinguins wollen Sonntag mehr als einen Punkt

18. November 2017

Nach der unglücklichen Niederlage gegen die Ice Tigers, bei der die Fischtown Pinguins eine 3:0- und eine 4:3-Führung noch aus der Hand gaben, soll am morgigen Sonntag bei den Schwenninger Wild Wings (14 Uhr) mehr als ein Punkt auf dem Konto landen.

Das 4:5 gegen die Ice Tigers nach Penaltyschießen war zwar ärgerlich, doch am Ende überwog der Stolz über den Punktgewinn gegen einen Titelkandidaten in der DEL. Mit einer solchen Leistung muss den Pinguins morgen in Schwenningen nicht bange sein.

„Wilde Schwäne“ wollen überraschen

Schwenningen hat wie die Pinguins 33 Punkte eingefahren, am Freitag gewann Schwenningen mit 5:2 beim EHC München. Die „wilden Schwäne“ sind gemeinsam mit den Pinguins das Überraschungsteam der Liga. Rund um das „Gehirn der Wild Wings“, dem kanadischen Stürmer Will Acton, tummeln sich zahlreiche talentierte Spieler. Der Star im Schwarzwald ist aber – ähnlich wie bei den Pinguins – die Mannschaft.

Mittwoch folgt das Topspiel

In dieser Saison gab es für die Pinguins zwei Siege in zwei Duellen zu bejubeln (1:0 in Bremerhaven, 4:1 in Schwenningen). Folgt morgen Sieg Nummer drei, bleibt allerdings nicht lange Zeit zum Jubeln. Bereits am Mittwoch, 22. November, steht das Heimspiel gegen die Eisbären Berlin an. Bully ist um 19.30 Uhr, Karten für dieses Topspiel sind im Vorverkauf erhältlich.

Der Beitrag Fischtown Pinguins wollen Sonntag mehr als einen Punkt erschien zuerst auf nord24.

Folge uns bei WhatsApp

Liveticker

Fischtown Pinguins Liveticker

Medienpartner

Medienpartner

Besucht uns auf Facebook

Besuche uns auf Facebook

Folgt uns auf Twitter

Besuche uns auf Facebook

Seid auf YouTube ganz nah dran

Unsere Partner