Moore schießt Pinguins ins Finale des swb-Cups

25. August 2017

Die Fischtown Pinguins stehen im Endspiel des swb-Cups. Vor 2090 Zuschauern in der Eisarena besiegten sie die Storhamar Dragons aus Norwegen mit 2:1. Mike Moore gelang der Siegtreffer.

Iserlohn ist der Gegner im Finale

Damit bestreiten Pinguins das Finale gegen die Iserlohn Roosters am Sonnabend, 26. August, um 20 Uhr. Die Iserlohner hatten die erste Partie durch Tore von Jason Jaspers (2), Justin Florek (2) und Chad Costello mit 5:2 gegen die Frederikshavn White Hawks gewonnen. Die Dänen sind Gegner von Storhamar im Spiel um Platz drei am Sonnabend um 16 Uhr.

Torhüter Pöpperle zeigt gute Paraden

Bis auf die verletzten Mike Hoeffel und Tobias Kircher kamen alle Pinguins-Spieler zum Einsatz. Im Tor spielte Tomas Pöpperle, der im ersten Drittel gleich ein paar gute Paraden zeigte. Insbesondere bei einer doppelten Unterzahl bewahrte er seine Mannschaft vor einem Rückstand.

Kris Newbury gelingt der Ausgleichstreffer

In der 23. Minute war der Pinguins-Torhüter geschlagen. Gegen den allein auf ihn zulaufenden Steffen Thoresen hielt er, aber mit der „zweiten Welle“ traf Hampus Gustafsson zum 1:0. Danach kam richtig Feuer rein mit einigen Rangeleien und guten Ausgleichschancen für die Pinguins. Das 1:1 gelang schließlich Kris Newbury (34.). Und 69 Sekunden vor Ende des Drittels erzielte Mike Moore im Powerplay das 2:1.

Der dritte Treffer fällt nicht mehr

Nach zwei frühen Chancen der Norweger waren die Pinguins im Schlussdrittel wieder am Drücker. Der dritte Treffer wollte aber nicht fallen.

 

 

Der Beitrag Moore schießt Pinguins ins Finale des swb-Cups erschien zuerst auf nord24.

Folge uns bei WhatsApp

Liveticker

Fischtown Pinguins Liveticker

Medienpartner

Medienpartner

Besucht uns auf Facebook

Besuche uns auf Facebook

Folgt uns auf Twitter

Besuche uns auf Facebook

Seid auf YouTube ganz nah dran

Unsere Partner