Pinguins verlieren ihr erstes Testspiel

6. August 2017

Die Fischtown Pinguins haben ihr erstes Testspiel für die neue Saison in der DEL verloren. Vor 2579 Zuschauern in der Eisarena unterlagen sie den Grizzlys Wolfsburg am „Tag der Fans“ mit 1:2 (0:1, 1:1, 0:0).

Die Pinguins begannen mit Tomas Pöpperle im Tor, der nach gut sechs Minuten das erste Mal überwunden wurde, als Alexander Weiß aus der Drehung abzog. Mit zunehmender Spieldauer wurden aber die Pinguins immer torgefährlicher. Wolfsburg konterte dafür bärenstark.

Cory Quirk erzielt den ersten Treffer

Nach guten Start der Pinguins ins zweite Drittel die kalte Dusche in der 23. Minute: Kris Foucault erzielte im Nachschuss nach einem Alleingang das 0:2. In der 27. Minute durften die Pinguins-Fans den ersten Treffer der Vorbereitung durch Cory Quirk zum 1:2 bejubeln.

Alle Spieler bekommen Einsatzzeit

Wie versprochen gab Trainer Thomas Popiesch allen Spielern Einsatzzeiz. nur der noch verletzte Mike Hoeffel fehlte. Nach gut einer halben Stunde kam Jaroslav Hübl für Tomas Pöpperle ins Tor.

Der Ausgleich gelingt nicht mehr

Im Schlussdrittel wirkten die Pinguins trotz der harten Trainingswoche noch frisch, sie wollten den Ausgleich. Kris Newbury, Brock Hooton und Rylan Schwartz scheiterten knapp. Ebenso wie Ross Mauermann und Jan Urbas in der Schlussphase.

Der Beitrag Pinguins verlieren ihr erstes Testspiel erschien zuerst auf nord24.

Folge uns bei WhatsApp

Liveticker

Fischtown Pinguins Liveticker

Medienpartner

Medienpartner

Besucht uns auf Facebook

Besuche uns auf Facebook

Folgt uns auf Twitter

Besuche uns auf Facebook

Seid auf YouTube ganz nah dran

Unsere Partner