Ex-Pinguins Jack Combs und Jerry Kuhn werden Weltmeister

2. Juli 2017

Zwei Ex-Spieler der Fischtown Pinguins dürfen sich seit Sonnabend Weltmeister nennen: Jack Combs und Jerry Kuhn haben mit dem Inlinehockey-Team der USA den ersten Platz bei den Titelkämpfen in Bratislava (Slowakei) geholt.

Jack Combs erzielt insgesamt neun Tore

In Finale setzten sich die Amerikaner mit 4:2 gegen Finnland durch. Combs steuerte zu diesem Sieg eine Vorlage bei. Insgesamt kam der ehemalige Pinguins-Angreifer, der in der neuen Saison für die Iserlohn Roosters im Einsatz sein wird, in sechs Spielen auf neun Treffer. Damit lag er in der WM-Torjägerliste auf Platz zwei hinter dem Finnen Teemu Lepaus.

Torhüter Jerry Kuhn steht zweimal zwischen den Pfosten

Torhüter Kuhn, der sich in der DEL den Grizzlys Wolfsburg angeschlossen hat, stand bei zwei von sechs Partien der US-Boys zwischen den Pfosten. Er kam auf eine Fangquote von 84,21 Prozent und einen Gegentorschnitt von 1,51. Im Finale saß Kuhn allerdings nur auf der Bank.

Folge uns bei WhatsApp

Liveticker

Fischtown Pinguins Liveticker

Medienpartner

Medienpartner

Besucht uns auf Facebook

Besuche uns auf Facebook

Folgt uns auf Twitter

Besuche uns auf Facebook

Seid auf YouTube ganz nah dran

Unsere Partner