Pinguins drehen 0:2-Rückstand in einen Sieg gegen Titelverteidiger München

29. November 2017

Die Fischtown Pinguins haben einen 0:2-Rückstand gedreht und die DEL-Partie gegen Titelverteidiger EHC Red Bull München noch mit 3:2 gewonnen. Vor 3970 Zuschauern in der Eisarena schossen Jan Urbas (2) und Jordan Owens die Treffer für die Pinguins.

Newbury und Hoeffel sind wieder dabei

Nach abgesessener Sperre war Kris Newbury wieder dabei, ebenso Mike Hoeffel, der zuletzt verletzungsbedingt gefehlt hatte. Jordan George fehlte wegen Magen-Darm-Beschwerden. Im Tor stand Tomas Pöpperle, der zuvor gegen Augsburg und Wolfsburg pausiert hatte.

 

 

Kahun bringt München in Führung

Nach 14 Minuten ging München durch Dominik Kahun mit 1:0 in Führung. Die Pinguins hatten nur wenige Chancen, aber eine ganz große: Chad Nehring lief in der 19. Minute allein aufs Münchener Tor zu, scheiterte aber an Torhüter Danny Aus den Birken.

Kettemer erhöht auf 2:0 für München

Mit einem satten Schuss, der an die Netzhalterung krachte, erhöhte Florian Kettemer in der 25. Minute auf 2:0. Danach hatten die Bremerhavener ihre beste Phase, konnten Aus den Birken aber nicht überwinden.

Urbas und Owens sorgen für das 2:2

Das gelang dann im Schlussdrittel. Gleich zweimal schlugen die Pinguins im Powerplay zu. In der 45. Minute gelang Jan Urbas der Anschlusstreffer zum 1:2, in der 48. Minute glich Jordan Owens zum 2:2 aus.

Urbas schießt das 3:2 für die Pinguins

Sechs Minuten vor dem Ende drehten die Pinguins das Spiel komplett, als Jan Urbas zum 3:2 traf.

 

Der Beitrag Pinguins drehen 0:2-Rückstand in einen Sieg gegen Titelverteidiger München erschien zuerst auf nord24.

Folge uns bei WhatsApp

Liveticker

Fischtown Pinguins Liveticker

Medienpartner

Medienpartner

Besucht uns auf Facebook

Besuche uns auf Facebook

Folgt uns auf Twitter

Besuche uns auf Facebook

Seid auf YouTube ganz nah dran

Unsere Partner