Pinguins unterliegen Eisbären Berlin mit 1:4

22. November 2017

Die Fischtown Pinguins haben in der DEL zum dritten Mal in Folge verloren. Vor 4073 Zuschauern in der Bremerhavener Eisarena unterlagen sie den Eisbären Berlin am Mittwoch mit 1:4.

Chad Nehring nach zwölf Spielen Pause wieder dabei

Bie den Fischtown Pinguins war Chad Nehring wieder dabei, der wegen einer Verletzung zwölf Spiele verpasst hatte. Er stürmte in der dritten Pause. Mike Hoeffel, Jordan George und Tobias Kircher konnten verletzungsbedingt nicht spielen.

 

Noebels bringt die Eisbären in Führung

Nachdem die Pinguins zwei gute Chancen durch Marian Dejdar und Cory Quirk ausgelassen hatten, nutzten die Eisbären einen Fehler im Spielaufbau der Pinguins zum 1:0 durch Marcel Noebels (13. Minute).

Doppelschlag zum 3:0 für Berlin

Mit einem Doppelschlag innerhalb einer guten Minute durch Jonas Müller und James Sheppard (22./23.) erhöhte Berlin auf 3:0. Danach kam Jaroslav Hübl für Tomas Pöpperle ins Tor.

Schwartz trifft zum 1:3 für die Pinguins

Cody Lampl traf in der 27. Minute ist Tor, doch der Treffer wurde nach Videobeweis zurecht wegen hohen Stocks annulliert. Das 1:3 fiel dann in der 34. Minute, als Rylan Schwartz einnetzte.

Noebels setzt mit dem 4:1 den Schlusspunkt

Im Schlussdrittel drängten die Pinguins auf den Anschlusstreffer, doch Berlins Torhüter Petri Vehanen hielt seinen Kasten dicht. Als die Pinguins den sechsten Feldspieler gebracht hatte, traf Noebels zum 4:1 für Berlin ins leere Tor.

Der Beitrag Pinguins unterliegen Eisbären Berlin mit 1:4 erschien zuerst auf nord24.

Folge uns bei WhatsApp

Liveticker

Fischtown Pinguins Liveticker

Medienpartner

Medienpartner

Besucht uns auf Facebook

Besuche uns auf Facebook

Folgt uns auf Twitter

Besuche uns auf Facebook

Seid auf YouTube ganz nah dran

Unsere Partner