Anzeige

Fans blicken gespannt auf das Duell um den Nordpokal

20. Juli 2022

Normalerweise werden im Sport Pokale und Meriten erst zum Ende einer Spielzeit übergeben und so soll und wird es auch bleiben. Dennoch werden die Fischtown Pinguins zu Beginn dieser Spielzeit  in enger Zusammenarbeit mit der Stadt und der Erlebnis Bremerhaven erstmalig den „Nordpokal der Seestadt Bremerhaven“ zur Austragung bringen. Wer besser als die Grizzly Wolfsburg wären für dieses Spiel prädestiniert, sind es doch gerade diese beiden Teams, die in der Deutschen Eishockey Liga die Fahne des Nordens präsentieren.

So gut die Zusammenarbeit hinter den Kulissen funktioniert, so intensiv die Rivalität auf dem Eis. Nach zwei verlorenen Play-Off-Auseinandersetzungen mit den VW Städtern machen die Pinguins kein Hehl daraus, eine Rechnung offen zu haben. Nicht zuletzt deshalb dürfte dieses Duell gerade zum Saisonauftakt auch dem Geschmack beider Fangemeinden entsprechen.

Wolfsburg – ein Name der an der Küste fasziniert und mit dem auch viele Erinnerungen und Geschichten verbunden sind. Sei es ein Sebastian Furchner, der mittlerweile als rechte Hand von Sportdirektor Karl-Heinz Fliegauf agiert, Gerrit Fauser oder Mike Stewart, der seine Trainerkarriere in Fischtown begann.  Dennoch, in den jeweils sechzig Minuten sportlichen Vergleichs war und ist für „Verwandtschaften“ kein Platz.

Wie alle Jahre wieder,  so scheinen sich die Wolfsburger auch in dieser Saison eine Menge vorgenommen zu haben. Trotz namhafter Abgänge, sollten die Neuzugänge mehr als Appetit auf dieses Match machen. In einer starken Verteidigung hat man mit Nolan Zajac noch einmal nachgelegt und auch der talentierte Philipp Mass wird sich gut in den von Ryan Button und Jordan Murray geführten Abwehrverbund einreihen. In der Offensive werden die Niedersachsen gewohnt gefährlich und nur sehr schwer zu kontrollieren sein und nachdem Trevor Mingoia, Gerrit Fauser, Spencer Machacek und Co nun auch noch durch „Granaten“ wie Dustin Jeffrey, Tyler Morley und Rhett Rakhshani , um nur einige zu nennen, verstärkt wurden, darf man sich schon heute auf ein Offensivfeuerwerk freuen.

Ideal, um für die neu formierte Abwehr der Pinguins mit Rückkehrer Jensen und Neuzugang Samuelsson einen ersten Härtetest zu kreieren.  Thomas Popiesch: „Natürlich ist dieses Testspiel relativ früh in der Spielzeit  und wird nicht „saisonentscheidend“ sein, aber starke Gegner sind in der Vorbereitung immens wichtig und Wolfsburg zählt für mich zu den Titelfavoriten!“

Karten für diese Partie sind ab sofort auf der Geschäftsstelle zu erhalten. Spielbeginn für den Nordpokal ist Sonntag der 14. August um 14.00 Uhr. Die Pinguins freuen sich auf die Rückkehr der Fans und hoffen auf rege Unterstützung!

Tickets für Auswärtsfans sind auch bequem über NORDWEST Ticket und Ticketmaster zu buchen. Gäste aus Wolfsburg sind in der Seestadt auf das allerherzlichste Willkommen.

Unsere Partner