Nordischer Hüne wechselt zu den Pinguins

16. April 2019

Christian Hilbrich: „Freue mich auf Bremerhaven“

Es ist ein Wechsel, der bereits lange in Fachkreisen kolportiert wurde und heute nun auch offiziell von Seiten der Fischtown Pinguins Bestätigung fand. Mit Beginn der neuen Spielzeit wird der in Dänemark geborene 200cm große und 100kg schwere Außenstürmer Christian Hilbrich bei den Fischtown Pinguins anheuern. In der Seestadt ist man von der Verpflichtung des Linksschützen mehr als überzeugt. Hilbrich gilt als spielstark, scheiben- und treffsicher, was auch seine letztjährige Statistik unter Beweis stellt. In sechzig Spielen gelangen dem im dänischen Gentofte geborenen Stürmer 40 Scorerpunkte im westsächsischen Crimmitschau.  Am Bremerhavener Wilhelm-Kaisen-Platz ist man sich sicher, dass der 26jährige Stürmer den Abgang eines Mike Hoeffel oder Rylan Schwartz kompensieren kann. „Wir haben uns mit der Personalie Hilbrich sehr intensiv auseinandergesetzt und glauben, einen Spieler verpflichtet zu haben, der spielerisch aber auch charakterlich sehr gut zu uns passen wird,“ wird der Wechsel von offizieller Seite kommentiert. Die Verantwortlichen wissen, dass man mit Hilbrich keinen Spieler der Marke „Topscorer“ unter Vertrag genommen hat, aber in der Seestadt legt man auch in der kommenden Saison großen Wert auf einen spielerisch breit gefächerten Kader, der dem Trainerstab die Möglichkeit gibt, situationsbedingt variabel zu agieren.

Hilbrich, der nach seiner Ausbildungszeit bei den Chicago Missions und Indiana Ice für vier Jahre an der Cornell University studiert und Eishockey gespielt hat, wechselte bereits nach nur zwei Profispielzeiten bei den Wheeling Nailers und Toledo Walleye, hier hatte er einen Zweiwegevertrag mit Chicago Wolves abgeschlossen, zu den Eispiraten nach Crimmitschau, um erste Übersee – Erfahrung zu sammeln. Aufgrund der engen Zusammenarbeit zwischen den Westsachsen und den Fischtown Pinguins ist der Wechsel an die Unterweser mehr oder weniger die logische Folge seines bisher sportlich erfolgreichen Auftretens in der DEL 2, das ihm auch bei der Konkurrenz sehr viel Lob eingebracht hat.

Der Neuzugang freut sich auf den Wechsel nach Bremerhaven. Hilbrich: „Natürlich ist es für mich eine Ehre, nach nur einer Saison im Unterhaus der DEL die Chance bekommen zu haben, bei den Fischtown Pinguins mein Können unter Beweis stellen zu dürfen und mich unter Trainer Thomas Popiesch hoffentlich weiter entwickeln zu können. Ich freue mich auf diese Aufgabe und kann schon jetzt versprechen, dass ich alles geben werde, das in mich gesetzte Vertrauen zu bestätigen.“

Christian Hilbrich wird bei den Pinguins mit der Rückennummer #19 auflaufen, die schon vor ihm namhafte Spieler wie Marian Dejdar, Tray Tuomie, Scott Spittel oder Vaclav Drobny getragen haben.

 

 

Folgt uns auf Instagram

Besucht uns auf Facebook

Folgt uns auf Twitter

Besuche uns auf Facebook

Folge uns bei WhatsApp

Anzeige

Medienpartner

Medienpartner

Liveticker

Fischtown Pinguins Liveticker
Unsere Partner