Norwegenreise beendet

20. August 2019

Fischtown Pinguins zurück in „heimischen Gewässern“

Nachdem die Fischtown Pinguins am Sonntag noch im Kraftraum des Olympiastadions von Lillehammer und beim Treppentraining ordentlich geschwitzt hatten, ist der Tross der Seestädter seit gestern Mittag wieder in Hamburg gelandet. Nach dem Ende dieser kleinen Nordlandreise stehen die Pinguins seit heute wieder im  normalen Trainings- und Testbetrieb am heimischen Wilhelm-Kaisen-Platz. Bis zum diesjährigen THIALF Cup in Heerenveen wartet auf den Kader so manche schweißtreibende Trainingseinheit, wie auch die eine oder andere taktische Unterrichtsstunde.

Nach zwei Spielen in Norwegen fällt das Fazit insgesamt recht positiv aus. In beiden Spielen hat die Mannschaft gezeigt, dass man auf einem guten Weg ist. Ergebnisse sind dabei mehr oder minder nebensächlich. Dennoch hat das kritische Trainergespann die eine oder andere Baustelle ausgemacht, die in den nächsten Tagen und Wochen bereinigt werden soll. Trainer Thomas Popiesch: „Wir liegen insgesamt gesehen im Soll und bereiten uns nun auf den nächsten Schritt in unserer Vorbereitung vor.

Neben allen Trainingsaktivitäten freut sich die Mannschaft am kommenden Sonntag dann auch endlich offiziell den Fans  vorgestellt zu werden. Mit einem Lächeln auf den Lippen meint Jan Urbas: „Nun wird es auch Zeit, sonst erkennen uns die Fans gar nicht wieder!“

Folgt uns auf Instagram

Besucht uns auf Facebook

Folgt uns auf Twitter

Besuche uns auf Facebook

Folge uns bei WhatsApp

Anzeige

Medienpartner

Medienpartner

Liveticker

Fischtown Pinguins Liveticker
Unsere Partner