Anzeige

Pinguins starten mit Niederlage in die Playoffs

10. April 2022

Im ersten Playoff-Viertelfinale in der Deutschen Eishockey-Liga haben die Fischtown Pinguins bei den Grizzlys Wolfsburg mit 0:5 verloren.

Rund 600 Fans der Fischtown Pinguins waren unter den Zuschauern in Wolfsburg und trieben die Mannschaft an. Dennoch verloren die Bremerhavener das erste Spiel der Viertelfinal-Serie. Drei Siege sind zum weiterkommen nötig.

Beide Mannschaften konnten in Bestbesetzung antreten. Das Tor der Bremerhavener – eine der spannendsten Fragen vor dem Viertelfinale – hütete Maximilian Franzreb. Der wurde im ersten Spielabschnitt gleich zweimal überwunden. Chris DeSousa brachte Wolfsburg mit 1:0 in Führung (9. Minute), Björn Krupp erhöhte in der 11. Minute auf 2:0.

Im Mitteldrittel erhöhte Trevor Mingoia auf 3:0 (27.). Danach starteten die Pinguins eine Druckphase, konnten Grizzlys-Torhüter Dustin Strahlmeier aber nicht überwinden. Auch das Schlussdrittel begannen die Pinguins stark, aber Trevor Mingoia machte mit seinem zweiten Treffer zum 4:0 die letzten Hoffnungen zunichte.

Überschattet wurden die letzten Minuten von einer schweren Verletzung. Wolfsburgs Sebatian Furchner musste nach einem Check von Philipp Bruggisser mit einer Trage vom Eis gebracht werden. Die folgende Überzahl nutzten die Grizzlys zum 5:0 durch Darren Archibald (52.)

Spiel zwei der Serie „Best of Five“ findet am Dienstag, 12. April, in Bremerhaven statt. Dann ist nach zwei Jahren Pandemie erstmals wieder mit einer ausverkauften Eisarena zu rechnen.

 

Grizzlys Wolfsburg:

Strahlmeier, Pickard – Möser, Murray; Button, Krupp; Biitner, Melchiori; Reichel – Archibald, Festerling, Fauer; Machacek, Gaudet, Mingoia; Rech, Sesousa, Emlund; Nijenhuis, Schinko, Furchner

Fischtown Pinguins:

Franzreb, Maxwell – Bruggisser, Moore; Alber, Dietz; Eminger, Krogsgaard; Stowasser – McGinn, Friesen, Uher; Verlic, Jeglic, Urbas; Andersen, Wejse, Lutz; Kinder, Vikingstad, Mauermann

Schiedsrichter:

Marian Rohatsch, Andrew Wilk
Maksim Cepik, Nikolaj Ponomarjow

Zuschauer:

3.518

Tore:

1:0 Christopher DeSousa (Jonas Enlund, Jordan Murray) 09:00; 2:0 Björn Krupp (Darren Archibald, Ryan Button) 10:27; 3:0 Trevor Mingoia (Tyler Gaudet, Spencer Machacek) 26:08; 4:0 Trevor Mingoia (Spencer Machacek, Tyler Gaudet) 46:37; 5:0 Darren Archibald (Christopher DeSousa, Ryan Button)

Strafen:

Wolfsburg: 19
Bremerhaven: 19

Schüsse:

Wolfsburg: 25
Bremerhaven: 32

Unsere Partner