Stippvisite an der Küste

14. Juni 2019

Stefan Schnabl, Trainer der DNL Mannschaft der Eisbären Regensburg und aus dem Eishockey der Domstadt längst nicht mehr wegzudenken, weilte heute und gestern zu einem Kurzbesuch an der Unterweser. Der Oberpfälzer Schnabl, der einen guten Draht nach Bremerhaven pflegt, besuchte dabei natürlich auch die Fischtown Pinguins und diskutierte dabei nicht über Fußball oder Handball. Schnabl, der seit vielen Jahren diverse Nachwuchsmannschaften des EVR trainiert, mehrere Male als Interimscoach der Seniorenmannschaften einsprang und auch jetzt als Igor Pavlovs rechte Hand agiert, gilt als ein profunder Kenner und Entwickler deutscher Nachwuchsspieler.

Der Eishockeylehrer, der in Begleitung seiner Ehefrau Beate an der Unterweser weilte war sichtlich angetan von der Infrastruktur der Pinguins und den jüngsten sportlichen Erfolgen der Seestädter. Schnabl: „Bremerhaven ist mittlerweile eine feste Größe im deutschen Eishockey und wird sich hoffentlich in den nächsten Jahren weiterhin so positiv entwickeln wie bisher. Mit Sicherheit werde ich wieder einmal nach Bremerhaven kommen, aber dann nicht im Sommer, denn ich will unbedingt einmal die bundesweit gelobte Atmosphäre am Wilhelm-Kaisen-Platz live erleben.“

Die Fischtown Pinguins werden dessen Vorhaben mit Sicherheit gerne unterstützen. Gemäß dem Motto: „Ein lieber Gast ist niemals Last“ – würde man sich freuen, den 50jährigen bald wieder in der Seestadt begrüßen zu dürfen.

Anzeige

Folgt uns auf Instagram

Besucht uns auf Facebook

Folgt uns auf Twitter

Besuche uns auf Facebook

Folge uns bei WhatsApp

Medienpartner

Medienpartner

Liveticker

Fischtown Pinguins Liveticker
Unsere Partner