Anzeige

Dank Ingolstadt: Pinguins können für die Pre-Playoffs planen

21. Februar 2017

Dank Schützenhilfe vom ERC Ingolstadt können die Fischtown Pinguins für die Pre-Playoffs in der DEL planen. Theoretisch können die Bremerhavener zwar immer noch auf Platz elf abrutschen, die Wahrscheinlichkeit ist aber sehr gering. Viel wahrscheinlicher ist, dass der Eishockey-Wahnsinn in Bremerhaven weitergeht und die Pinguins als erst zweiter DEL-Neuling (nach München) in die Playoffs einziehen.

Die Pinguins waren am Dienstag spielfrei, aber der härteste Konkurrent um einen Pre-Playoff-Platz, die Düsseldorfer EG, war im Einsatz. Die DEG verlor mit 2:7 in Ingolstadt und hat nun vor den letzten beiden Spielen sechs Punkte Rückstand auf die Pinguins und eine um 21 Treffer schlechtere Tordifferenz. Auch Iserlohn, das noch theoretische Chancen auf die Pre-Playoffs hatte, verlor. Die Roosters unterlagen mit 4:5 in Nürnberg und sind endgültig aus dem Rennen.

Pinguins spielen noch gegen Nürnberg und München

Die Fischtown Pinguins brauchen um ganz sicher zu sein noch einen Punkt aus den Spielen am Freitag (19.30 Uhr) in Nürnberg und am Sonntag (14 Uhr) gegen München. Aber selbst wenn sie leer ausgehen, bräuchte Düsseldorf ein Wunder. Sie müssten beide Spiele nach regulärer Spielzeit gewinnen und ihre miese Tordifferenz massiv verbessern. Zum Beispiel müssten sie beide Spiele 6:0 gewinnen und die Pinguins müssten zweimal 0:5 verlieren – sehr realistisch ist das nicht.

Pre-Playoffs beginnen am 1. März

Damit können die Pinguins schon einmal für die Pre-Playoffs planen, die am Mittwoch, 1. März, beginnen. Wer der Gegner ist und ob die Pinguins zuerst ein Heimspiel haben, hängt von der Schlussplatzierung ab. Der Tabellensiebte (Ingolstadt steht bereits fest) spielt gegen den Zehnten (derzeit Berlin), der Achte (derzeit Bremerhaven) gegen den Neunten (derzeit Straubing).

Platz acht kann noch sehr wertvoll sein

Auch wenn sie selbst mit zwei Niederlagen wohl in die Pre-Playoffs einziehen, kommt es am letzten DEL-Wochenende für die Pinguins auf jeden Punkt an. Denn Platz acht kann noch sehr wertvoll werden. Der sichert nicht nur das Heimrecht im ersten Pre-Playoff-Spiel, sondern auch in einem möglichen entscheidenden dritten Spiel. Wer zwei Spiele gewinnt, steht im Viertelfinale, das dann im Modus „Best of seven“ gespielt wird.

 

Der Beitrag Dank Ingolstadt: Pinguins können für die Pre-Playoffs planen erschien zuerst auf nord24.

Medienpartner

Medienpartner

Unsere Partner