Anzeige

Fischtown Pinguins feiern hohen Sieg gegen Tilburg

1. September 2019

Die Fischtown Pinguins haben den Thialf-Cup in Heerenveen mit einem Erfolgserlebnis beendet. Die Bremerhavener gewannen das Spiel um Platz drei gegen die Tilburg Trappers mit 7:2 (2:1, 3:1, 2:0).

Cerveney steht statt Pöpperle im Tor

Am Sonnabend hatten die Pinguins mit 2:3 gegen die Krefeld Pinguine verloren und damit als Titelverteidiger den Finaleinzug verpasst. Nur rund 15 Stunden später mussten die Bremerhavener Eishockeyprofis erneut ran. Diesmal hütete Patrik Cerveny anstelle von Tomas Pöpperle das Tor der Pinguins.

Friesen und Verlic treffen zum 2:1

Nach der frühen Führung der Tilburg Trappers durch Diego Hofland (6. Minute) schlugen die Bremerhavener noch im ersten Drittel zurück. Alex Friesen glich im Powerplay zum 1:1 (7.) aus. Miha Verlic brachte die Bremerhavener mit 2:1 in Führung (15.). Tilburg spielt seit vier Jahren in der deutschen Oberliga  mit und wurde dort dreimal in Folge Meister und zuletzt Vizemeister.

Dreierpack bringt Pinguins auf Siegerstraße

Kevin Bruijsten fälschte in der 24. Minute einen Schuss zum 2:2 für Tilburg ab. Doch ein Dreierpack zwischen der 34. und 37. Minute brachte die Bremerhavener auf die Siegerstraße. Zunächst traf Alex Friesen zum 3:2 (34.), dann Cory Quirk zum 4:2 (36.). Eine Minute später legte Jan Urbas das 5:2 drauf.

Urbas und Gläser treffen zum 7:2

Mit einem wunderschönen Tor zum 6:2 sorgte Jan Urbas kurz vor dem Ende für ein Highlight, den Schlusspunkt unter die Partie setzte Luca Gläser mit dem 7:2 (60.). Die Pinguins sind am nächsten Wochenende in der eigenen Halle beim SWB-Cup zu sehen. Die erste Partie bestreiten sie am Freitag, 6. September, gegen VSV Villach.

Der Beitrag Fischtown Pinguins feiern hohen Sieg gegen Tilburg erschien zuerst auf nord24.

Anzeige

Anzeige

Medienpartner

Medienpartner

Liveticker

Fischtown Pinguins Liveticker
Unsere Partner