Anzeige

Mike Moore komplettiert den Kader der Pinguins

17. Juli 2016

Mike Moore ist der letzte Neuzugang der Fischtown Pinguins für die kommende Eishockey-Saison. Der 31 Jahre alte Verteidiger kommt vom AHL-Club Hershey Bears, wie die Pinguins am Sonntag mitteilten. Damit ist der Kader für die erste Saison in der DEL komplett.

Mike Moore soll ein Führungsspieler werden

Für die Abwehr haben die Pinguins noch einen körperlich kräftigen Führungsspieler gesucht. In Mike Moore scheinen sie den gefunden zu haben. Mit 1,85 Metern und 95 Kilo ist der Kanadier ein „Abwehr-Brocken“ und seine Anführer-Qualitäten hat er ebenfalls schon unter Beweis gestellt. Mehr als 500 Spiele in der AHL (und sechs in der NHL für die San Jose Sharks) sprechen Bände. Zudem war er fünf Spielzeiten lang Kapitän in seiner jeweiligen Mannschaft.

Verteidiger absolvierte 515 Spiele in der AHL

Die meiste Zeit spielte Moore in der AHL bei den Worcester Sharks, nach vier Jahren dort folgten jeweils eines  bei den Milwaukee Admiras und den Providensce Bruins sowie zuetzt zwei bei den Hershey Bears, mit denen er in der vergangenen Saison Vizemeister wurde. In 515 AHL-Spielern erzielte Moore 35 Tore und gab 103 Vorlagen. „Er ist genau der Typ Spieler, den wir gesucht haben“, sagt Pinguins-Trainer Thomas Popiesch.

Steven Bär wechselt aus Heilbronn nach Bremerhaven

Neben Moore gaben die Pinguins zudem die Verpflichtung eines weiteren Verteidigers bekannt. Von den Heilbronner Falken kommt der 23 Jahre alte Steven Bär. Der Wechsel war laut Pinguins-Teammanager Alfred Prey vereinbart worden, als die Pinguins noch davon ausgingen, in der DEL2 zu spielen. Bär soll nun aber seine Chance in der DEL bekommen. Zuletzt hatten die Pinguins mit Rob Bordson und Jack Combs die letzten Stellen im Angriff besetzt.

 

Der Beitrag Mike Moore komplettiert den Kader der Pinguins erschien zuerst auf nord24.

Unsere Partner