Anzeige

Pinguins gewinnen dank Gläsers Debüttreffern

11. Oktober 2019

Die Fischtown Pinguins haben in der Deutschen Eishockey-Liga vor 4366 Zuschauern einen 3:1-Sieg gegen die Schwenninger Wild Wings gefeiert. Youngster Luca Gläser gelangen dabei zwei Treffer.

Zengerle und Friesen fallen aus

Mit Mark Zengerle und Alex Friesen fielen bei den Pinguins die Center der ersten beiden Sturmreihen verletzungsbedingt aus. Auch Tomas Sykora konnte noch nicht wieder spielen. Dafür war Kapitän und Abwehrchef Mike Moore wieder mit von der Partie. Fedor Kolopajlo rückte auf in die erste Sturmreihe.

Gläser schießt sein erstes DEL-Tor

Die guten Anfangsminuten der Pinguins veredelte Luca Gläser mit dem 1:0 (3. Minute). Es war das erste DEL-Tor des Youngsters. Mit der Pinguins-Führung ging es in die erste Drittelpause.

Geniestreich von Urbas zum 2:1

Schwenningen glich in der 25. Minute durch Andreas Thuresson aus. Die Pinguins standen unter Druck, aber mit einem Geniestreich brachte Jan Urbas sein Team wieder in Führung. Er überraschte Gäste-Torhüter Dustin Strahlmeier mit einem Schuss aus dessen Rücken.

Am Sonntag Nord-Duell in Wolfsburg

Drei Strafzeiten gegen Schwenningen in kurzer Folge konnten die Pinguins im Schlussdrittel nicht zur Vorentscheidung nutzen. Den Sieg brachten sie trotzdem ins Ziel. Luca Gläser gelang per Empty-Net-Goal sogar noch das 3:1. Am Sonntag (14 Uhr, live auf Magentasport), sind die Pinguins im Nord-Duell bei den Grizzlys Wolfsburg gefordert.

 

Eine Analyse der Partie gegen Schwenningen mit Stimmer der Spieler und von Pinguins-Trainer Thomas Popiesch lest Uhr am Sonnabend in der NORDSEE-ZEITUNG

Der Beitrag Pinguins gewinnen dank Gläsers Debüttreffern erschien zuerst auf nord24.

Anzeige

Anzeige

Medienpartner

Medienpartner

Liveticker

Fischtown Pinguins Liveticker
Unsere Partner