Anzeige

Pinguins-Spieler freuen sich auf die DEL-Premiere

15. September 2016

Nach einer langen Saisonvorbereitung ist der große Tag nun gekommen: Am Freitag um 19.30 Uhr feiern die Fischtown Pinguins ihre Premiere in der DEL. „Das ist es, wofür wir den ganzen Sommer gearbeitet haben“, freut sich Verteidiger Cody Lampl auf die Partie gegen die Grizzlys Wolfsburg.

4647 Fans bei der DEL-Premiere in der ausverkauften Eishalle dabei

4647 Fans werden in der ausverkauften Eisarena beim ersten Erstliga-Spiel in der Bremerhavener Eishockeygeschichte dabeisein. „Wir wollen dynamisches Eishockey spielen und die Fans begeistern mit dem, was wir auf dem Eis zeigen“, sagt Stürmer Marian Dejdar. Wolfsburg wird es den Pinguins allerdings schwermachen. Die Grizzlys sind Vizemeister und vor allem sehr eingespielt.

Mike Moore im Interview:

Rob Borsdon wird nicht rechtzeitig fit

Für Pinguins-Trainer Thomas Popiesch ist das die größte Stärke der Gäste. „Sie spielen seit mehreren Jahren mit dem gleichen Kern. Die Abläufe sitzen bei ihnen und sie sind eines der laufstärksten Teams der Liga“, sagt der 51-Jährige. Er muss auf Mittelstürmer Rob Borsdon verzichten, der nicht rechtzeitig fit geworden ist. Fraglich ist zudem, ob der erkrankte David Zucker spielen kann. Dafür sind Jason Bast und Jordan George, die zuletzt angeschlagen waren, wieder dabei.

Dominik Tiffels im Interview:

Wiedersehen mit Furchner und Fauser

Bei den Wolfsburgern sind Verteidiger Robert Bina und der neue Stürmer Kris Foucault fragich.  Dafür können sich die Pinguins-Fans auf ein Wiedersehen mit dem ehemalige Publikumsliebling Sebastian Furchner und mit Gerrit Fauser freuen.

Der Beitrag Pinguins-Spieler freuen sich auf die DEL-Premiere erschien zuerst auf nord24.

Unsere Partner