Anzeige

Verlic schießt die Pinguins zum Sieg gegen Köln

2. Oktober 2019

Die Fischtown Pinguins holen weiterhin in jedem Spiel mindestens einen Punkt. Vor 4455 Zuschauern in der Eisarena Bremerhaven schoss Miha Verlic das Team von Trainer Thomas Popiesch zum 4:3-Erfolg nach Verlängerung gegen die Kölner Haie.

Erster Schuss ist drin

Gleich der erste Schuss war ein Treffer. Nach 63 Sekunden brachte Miha Verlic die Pinguins in Führung. Diese währte in einem schwungvollen ersten Durchgang jedoch gerade einmal 101 Sekunden. Alexander Oblinger glich in Überzahl für die Gäste aus. Doch Alex Friesen (7.) sorgte dafür, dass die Pinguins doch noch mit einem 2:1 in die erste Pause gehen konnten.

Feser mit zwei Alleingängen

Die Haie schlugen jedoch gleich zu Beginn des mittleren Abschnitts durch Jason Akeson (21.) erneut zu. Fortan entwickelten viele kleine harte Zweikämpfe und zahlreiche Chancen auf beiden Seiten. Gleich zweimal stand Justin Feser gar allein vor Haie-Keeper Gustaf Wesslau – bekam den Puck jedoch nicht an ihm vorbei.

Verlic schießt das Siegtor

Ab der 45. Spielminute schnürten die Gäste die Pinguins dann minutenlang im eigenen Drittel ein, ehe Colin Ugbekile zum 3:2 (47) traf und damit die erste Führung für die Haie herstellte. Die Bremerhavener drückten auf den Ausgleich und wurden in der 59. Spielminute belohnt. Ross Mauermann markierte das 3:3 und erzwang die Verlängerung, in der Verlic erneut eiskalt zuschlug (63.)

Freitag in Ingolstadt

In nicht einmal 48 Stunden sind die Pinguins schon wieder gefordert. Am Freitagabend (19.30 Uhr, Arena Südliche Ringstraße) gastieren die Bremerhavener Eishockeycracks beim ERC Ingolstadt.

Der Beitrag Verlic schießt die Pinguins zum Sieg gegen Köln erschien zuerst auf nord24.

Anzeige

Anzeige

Medienpartner

Medienpartner

Liveticker

Fischtown Pinguins Liveticker
Unsere Partner