Bremerhaven hat gute Chancen auf die U20-WM

2. Mai 2016

Die Fischtown Pinguins arbeiten daran, ein Eishockey-Highlight in die Seestadt zu holen. Wie der DEL2-Club mitteilt, ist Bremerhaven im Rennen um die Vergabe der U20-Weltmeisterschaft. Einzig verbliebener Konkurrent ist die kasachische Stadt Almaty.

Alfred Prey rechnet sich gute Chancen aus

Pinguins-Teammanager Alfred Prey ist zuversichtlich, den Zuschlag für das hochkarätige Turnier der Junioren-Nationalmannschaften zu erhalten. Die Entscheidung wird der Internationale Eishockey-Weltverband IIHF am 20. Mai in der russischen Hauptstadt Moskau treffen.

Die Sporen beim Continental-Cup verdient

Die Pinguins genießen auf internationaler Ebene einen guten Ruf, weil sie in der Saison 2014/2015 als DEL2-Meister Gastgeber eines Vorrunden- und des Endturniers des Contiental-Cups waren. Für die Organisation und den perfekten Ablauf in der Eisarena hatte die IIHF die Pinguins ausdrücklich gelobt.

Deutsche Junioren wollen in die Top-Gruppe aufsteigen

Auch der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) gibt der Seestadt seinen Segen. „Wir sind überzeugt, dass die Bremerhavener auch diesmal wieder eine hervorragende Arbeit leisten würden“, sagt DEB-Generalsekretär Michael Pfuhl. Vom 11. bis 17. Dezember 2016 kämpfen sechs U20-Nationalteams der Division 1 um den Aufstieg in die Top-Gruppe – neben Gastgeber Deutschland nehmen Weißrussland, Österreich, Kasachstan, Norwegen und Frankreich an dem Turnier teil.

Der Beitrag Bremerhaven hat gute Chancen auf die U20-WM erschien zuerst auf nord24.

Folge uns bei WhatsApp

Liveticker

Fischtown Pinguins Liveticker

Medienpartner

Medienpartner

Besucht uns auf Facebook

Besuche uns auf Facebook

Folgt uns auf Twitter

Besuche uns auf Facebook

Seid auf YouTube ganz nah dran

Unsere Partner