Klare Niederlage für die Pinguins im Nordderby

24. Februar 2019

Am drittletzten Spieltag in der Hauptrunde der Deutschen Eishockey Liga haben die Fischtown Pinguins im Nordderby eine klare Niederlage kassiert. Trotz der Unterstützung von rund 500 mitgereisten Fans unterlagen sie bei den Grizzlys Wolfsburg mit 0:4

Dreifach-Torschütze Nehring fehlt in Wolfsburg

Zusätzlich zu den vier verletzten Verteidigern fehlte den Pinguins in Wolfsburg auch noch Chad Nehring, der am Freitag beim Sieg gegen Krefeld drei Tore geschossen hatte.

Ex-Pinguin Welsh bringt Wolfsburg in Führung

Beim letzten Aufeinandertreffen mit Wolfsburg hatten die Pinguins den höchsten Sieg ihrer DEL-Geschichte gefeiert. Entsprechend waren die Grizzlys auf Revanche aus und bekamen sie auch. Schon nach dem ersten Drittel führten sie durch das Tor von Ex-Pinguin Jeremy Welsh (7.) mit 1:0.

Spiel ist nach dem zweiten Drittel entschieden

Es wurde nicht besser aus Sicht der Pinguins. Nach drei weiteren Gegentreffern im Mitteldrittel war die Vorentscheidung gefallen. Brent Aubin (23.), Spencer Machacek (26.) und erneut Jeremy Welsh (32., Powerplay) erzielten die Tore für die Grizzlys. Im Schlussdrittel zeigten die Pinguins Moral. Sie waren deutlich überlegen und drängten auf den Ehrentreffer. Der gelang aber nicht.

 

 

Der Beitrag Klare Niederlage für die Pinguins im Nordderby erschien zuerst auf nord24.

Anzeige

Folgt uns auf Instagram

Besucht uns auf Facebook

Folgt uns auf Twitter

Besuche uns auf Facebook

Folge uns bei WhatsApp

Medienpartner

Medienpartner

Liveticker

Fischtown Pinguins Liveticker
Unsere Partner