Pinguins verlieren trotz zweimaliger Führung

4. Januar 2019

Am 36. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga haben die Fischtown Pinguins eine Niederlage gegen Verfolger ERC Ingolstadt kassiert. Trotz zweimaliger Führung verloren die Bremerhavener mit 4:5.

400 Ingolstadt-Fans kommen per Sonderzug

Unter den 4647 Zuschauern in der ausverkauften Bremerhavener Eisarena waren auch rund 400 Fans aus Ingolstadt, die mit einem Sonderzug angereist waren. Das sorgte für eine besonders stimmungsvolle Atmosphäre. Alles blieb friedlich und fröhlich während des Spiels.

Hooton und Verlic sorgen für 2:0-Führung

Bei den Pinguins fehlte der gesperrte Chris Rumble, so dass nur fünf Verteidiger zur Verfügung standen. Im Tor stand Jaroslav Hübl. Die Gastgeber knüpften nahtlos an den 5:0-Erfolg gegen Augsburg vom Mittoch an und führten nach sechs Minuten durch Brock Hooton (2.) und Miha Verlic (6.) mit 2:0. Allerdings verkürzte Ville Koistinen umgehend auf 1:2 (7.).

Ingolstadt gleicht zum 2:2 aus

Im zweiten Drittel glich Ingolstadt zum aus. Michael Cannone traf in der 30. Minute zum 2:2. Kurz zuvor war Mike Collins bei einem Alleingang gescheitert. Aber auch die Pinguins hatten Chancen für einen weiteren Treffer.

Ingolstadt dreht erneut eine Pinguins-Führung

Im Schlussdrittel gingen die Pinguins durch Verteidiger Will Weber mit 3:2 in Führung (42.), doch Ingolstadt wendete das Blatt. Topscorer Mike Collins glich zum 3:3 (48.) aus, zwei Minuten später brachte Ryan Garbutt die Gäste mit 4:3 in Führung. Diese baute Jerry D’Amigo mit einem Unterzahltor auf 5:3 (54.) aus.

Anschlusstor von Jensen kommt zu spät

Knapp drei Minuten vor dem Ende verkürzte Nicholas Jensen im Powerplay auf 4:5. Doch der Anschlusstreffer kam zu spät, der Ausgleich gelang nicht mehr.

Eine ausführliche Analyse der Partie mit Trainer- und Spielerstimmen lesen Sie in der Sonnabendausgabe  der NORDSEE-ZEITUNG.

Der Beitrag Pinguins verlieren trotz zweimaliger Führung erschien zuerst auf nord24.

Folge uns bei WhatsApp

Liveticker

Fischtown Pinguins Liveticker

Medienpartner

Medienpartner

Besucht uns auf Facebook

Besuche uns auf Facebook

Folgt uns auf Twitter

Besuche uns auf Facebook

Seid auf YouTube ganz nah dran

Unsere Partner