Curtis Gedig bleibt ein Pinguin

3. Juli 2019

Nach einer komplizierten Fußverletzung war vollkommen unklar, ob Curtis Gedig seine Karriere fortsetzen kann. Nun ist eine Entscheidung gefallen. Der Verteidiger bleibt den Fischtown Pinguins aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) erhalten – und könnte fast als siebter Neuzugang gelten.

Nur 14 Einsätze

Der 27-jährige Kanadier mit deutschem Pass verletzte sich bereits Ende Oktober beim Nordderby in Wolfsburg und sollte in der abgelaufenen Saison nicht mehr auf das Eis zurückkehren können. Nur 14 Spiele, in denen er zwei Vorlagen gab, standen daher für ihn zu Buche.

Bangen, ob der Fuß hält

Gedigs Leidenszeit ist nun jedoch vorbei. Wenn die Pinguins im August den Trainingsstart geben, wird auch der 1,90 Meter große Abwehrrecke mitmischen. Und dann beginnt das Daumendrücken, dass der Fuß hält.

Was Teammanager Alfred Prey zum Verbleib und der Verletzung von Curtis Gedig sagt, lest ihr heute in der Nordsee-Zeitung.

 

Der Beitrag Curtis Gedig bleibt ein Pinguin erschien zuerst auf nord24.

Folgt uns auf Instagram

Besucht uns auf Facebook

Folgt uns auf Twitter

Besuche uns auf Facebook

Folge uns bei WhatsApp

Anzeige

Medienpartner

Medienpartner

Liveticker

Fischtown Pinguins Liveticker
Unsere Partner