Anzeige

Grandioser Europapokal-Abend für die Pinguins

3. September 2021

Die Fischtown Pinguins haben ihr erstes Heimspiel in der Champions Hockey League gewonnen. Vor 2066 Zuschauern feierten sie einen 3:0-Sieg gegen TPS Turku aus Finnland.

Top-Sturm ist wieder dabei

Anders als am ersten Wochenende in der CHL war der slowenische Top-Sturm mit Jan Urbas, Ziga Jeglic und Miha Verlic diesmal dabei. Auch Mitch Wahl und Anders Krogsgaard spielten. Im Tor stand wie schon beim überraschenden 2:1-Sieg in Turku eine Woche zuvor Brandon Maxwell.

Viel stärker in der Offensive

Mit dem Top-Sturm im Aufgebot waren die Pinguins viel offensivstärker als im Hinspiel, schon im ersten Drittel erspielten sie sich eine Reihe guter Chancen. Doch Turkus Torhüter Andrey Kareev war nicht zu überwinden. Nicht anders das Bild im Mitteldrittel. Die Pinguins drängten, trafen aber nicht. So stand es nach 40 Minuten weiter 0:0.

Dietz und Urbas treffen

Nach einer Minute im Schlussdrittel änderte sich das. Jan Urbas scheiterte noch an Kareev, aber Stanislav Dietz versenkte den Nachschuss zum umjubelten 1:0 für Bremerhaven (41.). Es sollte noch besser kommen: Von Reid McNeill auf die Reise geschickt, traf Jan Urbas zum 2:0 (47.).

Pinguins halten dem Druck stand

Der elfmalige finnische Meister drängte sehr aggressiv auf das Anschlusstor, die Pinguins hatten in den letzten zehn Minuten Schwerstarbeit in der Defensive zu leisten. Doch die CHL-Debütanten hielten dem Druck stand und feierten ihren zweiten Sieg in der Champions Hockey League. Ross Mauermann sorgte mit einem Empty-Net Goal für den 3:0-Endstand (60.).

Am Sonntag sind die Växjö Lakers zu Gast

Bereits am Sonntag steht das zweite Heimspiel der Pinguins auf dem Spielplan. Um 18.05 Uhr sind die Växjö Lakers zu Gast in der Eisarena. Das Hinspiel gegen den schwedischen Meister hatten die Bremerhavener mit 0:5 verloren.

Der Beitrag Grandioser Europapokal-Abend für die Pinguins erschien zuerst auf nord24.

Unsere Partner