Anzeige

Pinguins gehen mit Sieg in die Länderspielpause

7. November 2021

Die Fischtown Pinguins haben das letzte Spiel in der Deutschen Eishockey-Liga vor der Länderspielpause mit 4:1 gegen die Düsseldorfer EG gewonnen.

Maxwell im Pinguins-Tor

Die Pinguins starteten in der gleichen Aufstellung wie am Freitag in Augsburg (3:4). Mit einer Ausnahme: Brandon Maxwell stand statt Maximilian Franzreb im Tor. Verteidiger Reid McNeill fehlte weiterhin.

Führung für die DEG

Bei der DEG fehlten nach einer Corona-Quarantäne einige Leistungsträger und es standen nur 17 Spieler auf dem Spielberichtsbogen. So bestimmten die Pinguins zwar von Beginn an das Spielgeschehen, doch die DEG blieb über Konter stets gefährlich und erzielte sogar die 1:0-Führung durch Brendan O‘Donnell (19.).

Verlic trifft zum Ausgleich

Eingang des zweiten Abschnitts gelang Miha Verlic dann jedoch der verdiente Ausgleich (24.). Die Pinguins erhöhten den Druck, ohne jedoch den zweiten Treffer nachlegen zu können. Immer wieder scheiterten sie am stark aufspielenden DEG-Schlussmann Hendrik Hane.

McGinn sorgt für die Entscheidung

Im Schlussabschnitt besorgte Tye McGinn dann jedoch früh in Überzahl das 2:1 (46.) und sorgte so für die Entscheidung. Als den Gästen am Ende die Puste ausging, schraubten Niklas Andersen (56.) mit einem Handgelenksschuss ins lange Eck und Phillip Bruggisser (58.) mit einem Schlagschuss das Ergebnis noch in die Höhe.

Das nächste Spiel der Fischtown Pinguins steigt erst am 19. November. Nach der Länderspielpause der Deutchen Eishockey-Liga gastiert ab 19.30 Uhr der ERC Ingolstadt in der Eisarena Bremerhaven.

Der Beitrag Pinguins gehen mit Sieg in die Länderspielpause erschien zuerst auf nord24.

Unsere Partner