Anzeige

Pinguins gewinnen das Nordderby gegen Wolfsburg

10. Oktober 2021

Dank dreier Tore von Stürmer Jan Urbas haben die Fischtown Pinguins das DEL-Nordderby gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 4:3 gewonnen.

2629 Zuschauer im Nordderby dabei

Erstmals wurde einen Partie unter 2-G-Bedingungen ausgetragen. Das bedeutet, alle Besucher mussten gegen Corona geimpft oder von einer Infektion genesen sein. Dafür fielen alle Einschränkungen in der Halle weg. Mit 2629 Zuschauern war das Nordderby das bisher am besten besuchte Spiel in dieser Saison.

Pinguins treffen zweimal in Überzahl

Die Pinguins spielten in der selben Aufstellung wie am Freitag bei der 1:2 Niederlage nach Penaltyschießen in Iserlohn. Sie starten stark, gerieten aber durch Spencer Machacek (10. Minute) 0:1 in Rückstand. Eine 5-Minuten-Strafe gegen Garret Fauser nutzten die Bremerhavener, um das Spiel zu drehen. Jan Urbas erzielte in der 15. Minute das 1:1 und auch das 2:1 knapp eine Minute später ging auf sein Konto, auch wenn Dominik Bittner den Puck ins eigene Tor lenkte.

Dritter Treffer von Urbas

Das Mitteldrittel blieb torlos, weil sich beide Torhüter gleich mehrfach auszeichneten. Im Schlussdrittel glich Wolfsburg durch ein Unterzahl-Tor von Tyler Gaudet zum 2:2 aus (42.), doch nur wenig später stellte Jan Urbas mit seinem dritten Tor die Führung wieder her (43.). Markus Vikingstadt erhöhte in der 58. Minute auf 4:2. Doch 39 Sekunden vor Ende kam Wolfsburg durch einen von Darren Archibald abgefälschten Schuss von Dominik Bittner auf 3:4 heran. Dabei aber blieb es.

Der Beitrag Pinguins gewinnen das Nordderby gegen Wolfsburg erschien zuerst auf nord24.

Unsere Partner